1994 Augusta zieht wieder nach Kiebitzbruch

Nun konnten erste größere Investitionen geplant und durchgeführt werden.

Alle Dächer wurden gedeckt und repariert.
Die leer stehende Wohnung in der 1. Etage wurde saniert, mit Heizung und Bad versehen, die Elektroanlage, Wasser- und Abwasserrohre wurden soweit schon notwendig erneuert und
Ostern 1994 zog Augusta Naegelsbach aus dem Saarland wieder zurück nach Kiebitzbruch – in die heutige FeWo „Augusta“.