1996 Das Häuschen in der Hinterhand

1995/ 1996 konnten sich Augusta und ihre Söhne von einem kleinen Haus trennen, das von Beginn an die finanzielle Sicherheit im Hintergrund darstellte und ohne das eine Rücknahme von Kiebitzbruch finanziell nicht in Frage gekommen wäre.

Jetzt wurde ein weiteres Mal die Eigentümergemeinschaft (Augusta und Söhne) auseinander gesetzt, laufende Kredite abgelöst und die weitere Sanierung geplant.
Am 01. September 1996 ging Kiebitzbruch komplett in das Eigentum von Hans-Hasso Naegelsbach über.