1997 so schön war es noch nie

sagte Augusta, als alles fertig war.
Nach mehr als einem Jahr verlassen die Handwerker das Haus.

Es war alles getan, was in unseren Möglichkeiten lag.
  • Dachstuhl und alle hölzernen Bauteile waren vom Hausbock befreit,
  • Elektroleitungen und Wasserrohre komplett erneuert,
  • Satellitenfernsehen in allen Wohnbereichen,
  • verfaulte Fußböden wieder aufgebaut,
  • ausreichend Bäder geschaffen,
  • Fenster entweder saniert oder erneuert,
  • Schwalbenfenster wieder eingesetzt,
  • verbaute Fenster wieder frei gelegt und auch neue geschaffen,
  • schon längst gesperrte Öfen entsorgt,
  • Schornsteine repariert,
  • mindestens mal ein neuer Ofen gebaut,
  • alte Leimfarben entfernt,
  • die Räume renoviert, geputzt und gewienert,
und zu Augusta‘s 80. Geburtstag strahlte das Haus in neuem Glanz.